Thomas Maximilian Held


Der Österreicher Thomas Maximilian Held wurde in Köln geboren.

Frühmusikalisch aufgewachsen, an Querflöte und klass. Schlagzeug ausgebildet, verbringt er seine Jugend in Milan Sladeks Pantomimentheater Kefka, bevor er nach dem Abi als Querflötist seinen Dienst in der Militärmusik Steiermark in Graz absolviert und zurück in Köln u.a. als Pauker für Chor-und Kirchenmusik unter Eric Ingwersen arbeitet.

Mitte der 90er absolviert er die Schauspielschule DER KELLER in Köln und wird von Jochen Ulrich (Ballettchoreograph Oper Köln) und Traugott Buhre (Schauspiel Köln) aus der Schule weg engagiert.

Es folgen Filmarbeiten mit Helmut Dietl (LATE SHOW) und John Cleese. Nach Theaterengagements in Marburg und Wuppertal dreht er u.a. 7 Staffeln der TV-Comedy SECHSERPACK. Unter anderem war er auch in den Film-/Fernsehproduktionen LENA - LIEBE MEINES LEBENS, HELEN DORN, DER HELDT, DER LETZTE BULLE, SCHILLERSTRASSE (mit Jürgen Vogel) zu sehen.

2007 fanden intensive Dreharbeiten zum Kinofilm MIRACLE AT ST.ANNA in der Regie von Spike Lee in Italien statt.

Danach kehrte er ans Theater zurück. Es folgten u.a. gemeinsame Arbeit mit Thomas Weber Schallauer in ZAUBERHAFTE ZEITEN in Düsseldorf, MESSIAS in Gelsenkirchen oder 2018 mit Jürgen von der Lippe in dem Stück DIE WOLLEN NUR SPIELEN, um nur ein paar Rollen zu nennen.