Annette Lubosch

Annette Lubosch studierte zunächst am renommierten Tanz-und Gesangstudio Theater an der Wien Musical. Im Anschluss folgte ein Studium für Operngesang an der Hochschule für Musik und Theater München.

Seitdem ist Annette Lubosch im deutschsprachigen Raum zwischen den Fächern zu Hause und sowohl im Musical als auch in der Oper und im Schauspiel zu sehen.

Engagements führten sie an die Bregenzer Festspiele (WEST SIDE STORY), die Tiroler Festspiele Erl (RHEINGOLD, DIE WALKÜRE, DIE GÖTTERDÄMMERUNG), die Bad Hersfelder Festspiele (TITANIC, ANATEVKA, DIE WANDERHURE, DIE SEKRETÄRINNEN, DIE WELLE), an das Bayerische Staatsschauspiel (PLAY IT AGAIN BRECHT), die Theater Augsburg (WEST SIDE STORY) und Görlitz (ANATEVKA), an die Philharmonie Berlin (VERDIGALA), die Philharmonie München (RONCALLI MEETS CLASSIC) und viele andere.

Seit 2008 widmet sie sich zunehmend auch der Regie. So inszenierte sie DIE FLEDERMAUS, DIE SCHÜTZENLIESEL, EIN LEBEN - PETER ALEXANDER, ZEFIX HALLELUJA - DIE VOGELWILDE MÜNCHENREVUE und andere.

In der Spielzeit 2018/19 inszeniert sie den ELISIR D’AMORE beim Musiktheater Friedrichshafen und ist als Lady Chamberlain bei der Uraufführung des Musicals SHERLOCK HOLMES - NEXT GENERATION in Hamburg zu sehen.