Andreas Röder

Andreas Röder ist Diplom-Musicaldarsteller der Universität der Künste Berlin, Diplom-Tanzpädagoge der Royal Academy of Dance London sowie Übersetzer für Spanisch und Englisch mit Bachelorabschluss der Universität Leipzig.

Bereits während des Studiums in Berlin arbeitete er als Choreographieassistent am Friedrichstadtpalast und der Neuköllner Oper, spielte in der Bar jeder Vernunft und war Preisträger beim Bundeswettbewerb Gesang.

Nach dem Musicalstudium verschlug es ihn an verschiedene Theater, wie das Deutsche Theater München, das Theater Heilbronn oder die Vereinigten Bühnen Bozen/Italien.

Er spielte unterschiedlichste Rollen, u. a. den KLEINEN PRINZEN, Woof in HAIR, den Geier in DAS DSCHUNGELBUCH und wirkte im Ensemble vieler weiterer Stücke mit, wie CABARET, MY FAIR LADY oder DIRTY ROTTEN SCOUNDRELS. In der Produktion SWEET CHARITY am Staatstheater Nürnberg arbeitete er erstmals mit Stefan Huber zusammen, zuletzt in der Operette BALL IM SAVOY mit den Choreographien von Danny Costello.

Bereits mit der Premiere von FUNNY GIRL am Theater Dortmund war er unter der Leitung dieses Regieteams mit von der Partie.

(c) Tiffy Soso