Simone Kabst

Simone Kabst wuchs in Leipzig auf und studierte Schauspiel an der HS für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

Ihr erstes Engagement führte sie 1996 nach Oberhausen zu Klaus Weise ins Ensemble.

Freischaffend arbeitete Sie seither u.a. an Theatern wie der Schaubühne Berlin, am Gorkitheater Berlin, am Neuen Theater Halle, in Gießen, in Wien und in Potsdam. Ihre erste große Freiluftproduktion war 1999 bei den Schlossfestspielen Ettlingen. In den DIE NIBELUNGEN von Hebbel spielte sie die Kriemhild.

Als Barbara Cranach und eine junge Mutter war sie im Sommer 2017 in Dieter Wedels MARTIN LUTHER-DER ANSCHLAG zu sehen. Ausserdem spielte sie im gleichen Jahr in Dieter Wedels HEXENJAGD die Susanna Walcott.

Sie wirkte in zahlreichen Film- und Kinoproduktionen mit, u.a. in POLIZEIRUF, WEISSENSEE, FREI NACH PLAN, ROTE ROSEN, CLAUDIA, MÄDCHEN VON KASSE 1. Seit zwanzig Jahren leiht sie ihre Stimme Hörbüchern, Hörspielen, Computerspielen, Audioguides und Features für Funk und Fernsehen.


Vielfältigste Lesungen mit Schriftstellern wie Maupassant, Strittmatter, Ringelnatz, Rilke, Aitmatow u.v.a. gehören zu ihrem Repertoire und bringen sie deutschlandweit an interessante Aufführungsorte wie Schlosspark Sanssouci, Brandenburger Herrenhäuser, Uraniagärten und Kulturkaten. Sie ist Gastdozentin an der Design Akademie Berlin und an der Media School Hamburg und arbeitet als Schauspielcoach u.a. mit Jörg Hartmann, Corinna Harfouch und Hedi Kriegeskotte.


Sie gibt Schauspielworkshop für Jugendliche – derzeit vor allem Geflüchteten der Willkommensklassen in Potsdam. Ein Stück, was ihr sehr am Herzen liegt, ist die Produktion des Poetenpack Potsdams NATHAN DER WEISE, das deutschlandweit aufgeführt wird. In dieser Inszenierung, die der „Friedensarbeit“ dienen soll, sind geflüchtete Jugendliche ein wichtiger Bestandteil.


Außerdem macht es ihr große Freude, syrischen Frauen das Schwimmen beizubringen. Simone Kabst lebt in Potsdam und hat eine Tochter.