Alexander Olbrich

Alexander Olbrich (1988 geboren in München und aufgewachsen in Oldenburg) studierte zunächst Philosophie in München und Wien.

Er absolvierte Hospitanzen u.a. bei Daniela Löffner und Rafael Sanchez am Deutschen Theater Berlin, bevor er 2014 für das Regie-Studium an die Folkwang Universität der Künste nach Essen kam.

Während des Studiums realisierte er sowohl diverse Stückentwicklungen als auch Inszenierungen quer durch die klassische und moderne Dramatik. Die Politparabel ASSUM PRETO mit Folkwang-Studierenden des Physical Theatre wurde 2015 zum Cheers for Fears Festival nach Oberhausen eingeladen. Sein Vordiplom bestand er 2016 mit einer eigenen Bearbeitung von ROMEO UND JULIA, erhielt daraufhin ein Deutschland-Stipendium und hospitierte im selben Jahr am Schauspielhaus Bochum bei Hermann Schmidt-Rahmer.

Im letzten Jahr inszenierte er OLEANNA von David Mamet am Rottstraße 5 Theater Bochum und schloss sein Regiestudium mit einer Inszenierung von Olga Bachs DIE VERNICHTUNG ab.

In 2018 feierte er Premiere mit MISTERO BUFFO nach Dario Fo am Theater im Depot Dortmund.