Doris Engel

1963 in München geboren, absolvierte Doris Engel eine Tischlerlehre und ein Studium der Theaterwissenschaft und Kunsterziehung an der LMU München.

Erste Theatererfahrung als Hospitantin am Münchner Volkstheater folgte eine Anstellung als Technische Assistentin und diverse Bühnenbildassistenzen ebendort. Eine Bühnenbildassistenz bei Rolf Langenfass für DON GIOVANNI an der Cityopera in NY in der Regie von Harold Prince folgte eine enge Zusammenarbeit mit dem renommierten Bühnen-und Kostümbildner, u.a auch bei der Inszenierung REISE NACH REIMS an der Berliner Philharmonie unter dem Dirigat von Claudio Abbado.
Weitere Assistenzen an der Freien Volksbühne Berlin unter Hans Neuenfels und am Schauspielhaus Bochum, prägten ihr Theaterverständnis , ebenso wie die Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Uli Heising, B.K. Tragelehn, Hans Neuenfels, Niels-Peter Rudolph und F.P. Steckel.
Seit 1992 folgten eigene Arbeiten als Bühnen-und Kostümbildnerin, am Landestheater Wilhelmshaven, am Akademietheater Wien, am Theater die Tonne in Reutlingen, Eurostudios Landgraf, Opernklasse Freiburg, daneben unterrichtete sie 3 Jahre in der Bühnenbildklasse von Herbert Kapplmüller am Mozarteum Salzburg und arbeitete u.a am Southwark Playhouse sowie am Theatermuseum in London.
Neben der Theaterarbeit war Doris Engel als Farbgestalterin für etliche Fassaden und Treppenhäuser in Berlin tätig und plant Küchen- u Büroeinrichtungen.

2006 begann eine langjährigen Zusammenarbeit als Ausstatterin für die Regisseurin Adelheid Müther am Staatstheater Schwerin, Theater Wechselbad Dresden, Schloßparktheater Berlin, Ernst-Deutsch-Theater Hamburg, und bei den Burgfestspielen Bad Vilbel, wo sie die Arbeit an Freilufttheatern und den Festspielbetrieb lieben lernte.

2016 übergab ihr Dieter Wedel die Verantwortung über die Requisitenabteilung der Bad Hersfelder Festspielen, die sie seitdem leitet.