Phantastische Wesen begrüßen die Besucher der Aufführungen von „Notre Dame“ vor der Stiftsruine.

„Chimærium – eine lebende Installation“ im Stiftspark

Die Besucher von „Notre Dame“ können bereits vor den Vorstellungen in der Stiftsruine in die Atmosphäre der Welt von Quasimodo, Esmeralda und allen anderen eintauchen und sich inspirieren lassen.

Denn im Park an der Stiftsruine ist das „Chimærium – eine lebende Installation“ mit phantastischen Wesen, sogenannten Chimären entstanden.
Der Stiftspark wird zu einer Art Jahrmarkt, der 90 Minuten vor den jeweiligen Vorstellungen zum Leben erwacht:
19.30 – 20.15 Uhr - zu "Notre Dame" um 21 Uhr
19 – 19.45 Uhr - zu "Notre Dame" um 20.30 Uhr

Das Theater ANU, das die Besucher der Festspiele und der Stadt Bad Hersfeld mehrfach mit phantasievollen und aufregenden Installationen und Inszenierungen begeistert hat, hat diese neue Welt im Stiftspark passend zu „Notre Dame“ geschaffen,

In einem Mix aus Skulpturen, Bühnenräumen, Ausstellungsstücken, wissenschaftlichen Tafeln und Toncollagen entsteht der Eindruck einer Wandermenagerie wie sie auf den Jahrmärkten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts zu sehen waren. Das Thema, das Victor Hugo in seinem Roman entwickelt, vom körperlich eingeschränkten Quasimodo, der zunächst beinahe wie ein Tier erzogen und gehalten wird, über Esmeraldas dressierte Ziege Djali bis hin zu den mystischen Skulpturen, die die Kathedrale Notre-Dame „bewohnen“, wird in der Erlebniswelt des Theaters ANU aufgegriffen, reflektiert, gespiegelt und vertieft.

Konzeption: Theater ANU by Bille Behr & Stefan Behr
Regie: Bille Behr
Raum: Martin Thoms
Text: Stefan Behr, Jorge Luis Borges, Victor Hugo | Texte aus den Proben-Improvisationen der Performer*innen, Zeitungsarchive
Toncollagen und Klanginstallation: Bille Behr
Kostüm und Maske: Karen Rémy

Performance Chimäre:
Nixe: Julia Heß/Karen Rémy
Affenmenschen: Joachim Götz, Christopher Seban
Menschenvögel: Sibylle Kramer-Siebert (Paradiesvogel), Heinz Vorbach (Rabe)
Hühnerfrau: Sieglinde Wenzel
Chickenboy: Stefan Rupprecht/ Christopher Seban
Schweinefrau: Birgit Siepen
Löwenfrau: Renate Stübing
Hundemann: Jan Büchner
Kokons: Helge Thamm
Cyborg Q1: Harald Schnabel
Cyborg Q2: Jürgen Keilmann
Pro Vorstellung spielen die Nixe und 7 bis 12 weitere Chimäre.

 


Jetzt mitmachen!

Unsere Hauptsponsoren

Alle Partner


Bitte klicken Sie, um die interaktive Google Map anzuzeigen.
Dabei werden personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google übertragen.


Dies setzt voraus, dass Sie unsere Cookies "Komfortfunktionen" akzeptieren.

BAD HERSFELDER FESTSPIELE

TICKET SERVICE

Am Markt 1
36251 Bad Hersfeld

E-Mail senden
(0 66 21) 64 02 00

© Bad Hersfelder Festspiele. Alle Rechte vorbehalten. // Layout & Design: roe-designz.com, Bad Hersfeld // Programmierung & CMS: mirumedia | die internetagentur, Ludwigsau