DER ALTE MANN UND DAS MEER

mit Horst Janson, Marie Luise Gunst u.a.
Nach der gleichnamigen Novelle von Ernest Hemingway
Bearbeitung für die Bühne:
Jens Hasselmann und Marie-Luise Gunst
Premiere: 26. August 2018/ 20:30 Uhr
Schloss Eichhof

Ein alter Fischer fährt nach vierundachtzig harten Tagen ohne Fang wieder aufs Meer hinaus. Ohne den Jungen, der ihn sonst begleitet – dessen Eltern haben es verboten. 

Diesmal scheint das Glück auf der Seite des alten Mannes zu sein - ein riesiger Fisch beißt an. Es beginnt ein langer und erschöpfender Kampf mit diesem Fisch – und eine Auseinandersetzung des Fischers mit den Themen seines langen Lebens.

Der Fischer kann den Fisch nach drei Tagen endlich an sein Boot binden, um den Fang  nach Hause zu bringen. Auf dem Weg fressen Haie den Fisch bis auf die Gräten ab  ...

Die preisgekrönte Geschichte (u.a. 1953 Pulitzer-Preis für Literatur in der Kategorie Roman/ 1954 Nobelpreis für Literatur) um Liebe, Freundschaft und Verzweiflung hat Millionen von Lesern auf der ganzen Welt bewegt.

Regisseur Jens Hasselmann überzeugte die Erben und den Verlag von Ernest Hemingway mit seiner Theaterfassung so sehr, dass er erstmals das Recht erhielt, den Stoff auf einer Bühne zu zeigen. Seine Inszenierung ist in diesem Sommer im Schloss Eichhof zu sehen.

 

Die Medien zu DER ALTE MANN UND DAS MEER mit Horst Janson:

Horst Janson überzeugt als Santiago
Als ich von der Idee hörte, „Der alte Mann und das Meer“ aufzuführen, dachte ich an den harten Kampf im Literaturseminar mit diesem Buch. Doch bereits nach wenigen Minuten lösten sich meine Bauchschmerzen auf und es machte einem richtig gutem Gefühl Platz. Das mag vor allem an den karibischen Klängen von Regisseur Jens Hasselmann und seiner Band gelegen haben, die für den Sound und die musikalischen Gänsehautmomente von Marie-Luise Gunst sorgten. Die Thüringerin brilliert musikalisch in der Rolle der Barfrau und liefert so auch die emotionalen Vorlagen, die ein mehr als überzeugender Horst Janson als Fischer Santiago zu verwerten weiß. Knappe 80 Minuten fühlt man sich nach Santiago de Cuba versetzt und saugt dieses monumentale Werk Hemingways vollkommen in sich auf. Ein gelungener Theaterabend. www.lokalkompass.de

Hemingways große Novelle als beglückendes Musical (Neuburger Rundschau)

Mitreißende Bühnenbearbeitung  ... Horst Janson glänzt in seiner Traumrolle (Rheinische Post)

Tragendes Element der Inszenierung war neben der präsenten und überzeugenden Darstellung Jansons die Musik. Allen voran Marie-Luise Gunst als Erzählerin und singende Barfrau mit ihrer weichen leicht rauchigen Stimme. (Hanauer Anzeiger)

Großer alter Mann Janson. Es gibt keinen besseren Schauspieler für diese Rolle als Horst Janson. Für ihn ist Hemingways alter Mann eine Traumrolle. Durch Mimik, Gestik und seine prägnante Stimme gewinnt er große Bühnenpräsenz und die Herzen der Zuschauer. (Ostsee-Zeitung)

Bilder: (c) Meike Böhm


Termine und Tickets

So, 26.08.201820:30 Uhr
Mo, 27.08.201820:30 Uhr
Di, 28.08.201820:30 Uhr
Mi, 29.08.201820:30 Uhr
Do, 30.08.201820:30 Uhr
Fr, 31.08.201820:30 Uhr
Sa, 01.09.201820:30 Uhr

Restkarten verfügbar     Keine Karten verfügbar

Bildergalerie

 

Unsere Hauptsponsoren

Alle Partner

BAD HERSFELDER FESTSPIELE

Am Markt 1
36251 Bad Hersfeld

 

TICKET SERVICE

E-Mail senden
(0 66 21) 64 02 00

© 2015-2017 Bad Hersfelder Festspiele. Alle Rechte vorbehalten. | Layout & Design: roe-designz.com, Bad Hersfeld | Programmierung & CMS: mirumedia, Ludwigsau