News rund um die Festspiele


Aktuelles

Dreharbeiten mit Jasmin Tabatabai

Richy Müller und vielen weiteren Stars aus dem Ensemble von Dieter Wedel in und an der Stiftsruine.

In Dieter Wedels HEXENJAGD nach Arthur Miller wird auch Jasmin Tabatabai zu sehen sein. Sie übernimmt in Filmeinspielern die Rolle der Sarah Good, einer Bettlerin.

Mit dieser Rolle hat Dieter Wedel eine Art Erzählerin für seine Inszenierung geschaffen, die das Geschehen kommentiert, aber auch Teil der dramatischen Ereignisse wird.

In einem Pressetermin gaben sie, Dieter Wedel und auch Richy Müller Interviews zu den Dreharbeiten – und viele Medien, darunter HR-Main-Tower, Sat1, RTL, HR-Hörfunk, dpa, osthessennews, osthessenzeitung, Hersfelder Zeitung und viele mehr berichteten.

Zum ersten Mal wird Dieter Wedel in der Stiftsruine Filmeinspieler einsetzen. Auf einer großen Videowand werden Szenen gezeigt, die das Geschehen auf der Bühne ergänzen und voran treiben. Die Schauspieler auf der Bühne treten mit den Filmsequenzen auch in Interaktion. Das bedeutet natürlich sehr präzise Arbeit der Regisseurs und seines Teams. Das Ergebnis ist am 24. Juni 2016 in der Premiere der HEXENJAGD erstmals zu sehen.

 


Foto (c) Steffen Sennewald/ Jasmin Tabatabai im Interview im Festspielmuseum an der Stiftsruine

 

 

Probenbeginn mit riesigem Medieninteresse

ZDF, HR, RTL, SAT1, dpa, HR-Hörfunkprogramme, radio ffh, zahlreiche Zeitungen und Onlineportale berichten vom Probenbeginn in Bad Hersfeld. 

Regisseur Dieter Wedel startet in der Stadthalle am Kurpark in Bad Hersfeld mit der ersten Probe für seine HEXENJAGD nach Arthur Miller. 

Der Tag begann für das Ensemble mit einer kurzen Leseprobe. Dabei waren Elisabeth Lanz,
Christian Nickel, André Hennicke, Horst Janson, Motsi Mabuse, Bettina Hauenschild, Rudolf Krause, Corinna Pohlmann, Sybille Kreß, Janina Stopper, Christian Schmidt, Helen Woigk, Kim Bormann und Milena Tscharnke.

Hans Peter Hallwachs kann leider aus gesundheitlichen Gründen nicht in diesem Sommer in Bad Hersfeld spielen. Die Rolle Samuel Sewall übernimmt Hans Diehl. Hans Diehl ist einer der renommiertesten deutschen Schauspieler. Er trat an allen großen Bühnen im deutschsprachigen Raum mit Regisseuren wie Peter Stein, Luc Bondy, Klaus Michael Grüber, Peter Palitzsch, Andrea Breth, Thomas Ostermeier oder Michael Gruner auf und auch Dieter Wedel schätzt die Zusammenarbeit mit ihm. So spielte Hans Diel in DER SCHATTENMANN, DER KÖNIG VON ST. PAULY und in DIE AFFAIRE SEMMELING.

Die Rolle Reverend Parris übernimmt ein ebenfalls bekannter und renommierter Darsteller: André Eisermann. André Eisermann hat in der letzten Festspielsaison auch das Publikum in Bad Hersfeld im Sturm erobert und wurde für seine Rolle in SOMMERNACHTS-TRÄUMEREIEN mit dem begehrten Publikumspreis ausgezeichnet.

HEXENJAGD von Arthur Miller, neu gelesen und inszeniert von
Dieter Wedel ist ein spannender Polit-Thriller und zugleich ein beklemmendes, bewegendes menschliches Drama: Junge Mädchen tanzen nachts im Wald. Die Beschwörung soll ihnen zu
ihrem Liebesglück verhelfen. Pastor Parris wird Zeuge des nächtlichen Spuks.  Eine harmlose Kinderei  ist der Anlass für wuchernde Gerüchte, die allgemeine Verfolgungshysterien anheizen und manche zur eigenen Bereicherung nutzen. Salem wird zu einem Hexenkessel der Beschuldigungen und Unterstellungen – und Salem kann ganz schnell überall sein.

Dieter Wedel hat Arthur Millers Text bearbeitet und heraus gekommen ist eine Fassung, die respektvoll gekürzt und in einer aktuellen Sprache gespielt wird.

Zum ersten Mal wird Dieter Wedel in der Stiftsruine auch modernste Videotechnik einsetzen. Auf einer großen Videowand werden Filmszenen eingespielt, die das Geschehen auf der Bühne kommentieren und voran treiben. Die Schauspieler auf der Bühne werden mit den Filmsequenzen in Interaktion treten.

In diesen Einspielfilmen wird Jasmin Tabatabai als Sarah Good zu sehen sein, die Ende Mai zu den Dreharbeiten nach Bad Hersfeld kommen wird.

 

(c) Bad Hersfelder Festspiele/ Steffen Sennewald


Das gesamte Ensemble finden Sie hier:
http://www.bad-hersfelder-festspiele.de/ensemble/uebersicht.html

 

 

 

Erol Sander in der Stiftsruine

Einer der beliebtesten deutschen Schauspieler kommt nach Bad Hersfeld!

Erol Sander wird in der Stiftsruine am 26.8. 2016 um 20:30 Uhr in einer Lesung mit Filmeinspielungen die unterschiedlichsten Charaktere präsentieren und sich mit Oscar Wildes Klassiker zum Thema Jugend- und Schönheitswahn und Narzissmus auseinandersetzen.

In Deutschland kennt man ihn zum Beispiel als Kommissar Mehmet Özakin in der ARD-Krimi-Reihe MORDKOMMISSION ISTANBUL. Der beliebte Schauspieler ist mit dem Fernsehfilm SORAYA, in dem er die Rolle des persischen Schahs Mohammed Reza Pahlavi übernahm, weltweit bekannt geworden. 2004 engagierte ihn Hollywood-Regisseur Oliver Stone für sein Historien-Epos ALEXANDER als Prinz Pharnakes, in dem er an der Seite von Colin Farrell, Angelina Jolie und Jared Leto spielte. Bis heute wirkte Erol Sander in fast 90 TV- und Film-Produktionen mit.  

Seine Vielseitigkeit stellt er immer wieder unter Beweis:  er spielte z.B. an der renommierten Pariser Opéra Garnier in Mozarts ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL den Bassa Selim. Als WINNETOU bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg erzielte Erol Sander Besucherrekorde, während der Nibelungen-Festspielen in Worms beeindruckte er als König Etzel in einer Inszenierung von Dieter Wedel die Zuschauer. 

 

 

Markus Majowski und Rudolf Krause in DER KREDIT

Im Park der Stiftsruine, auf der Spielwiese, wird neben Joern Hinkels SOMMERNACHTS-TRÄUMEREIEN die Komöde DER KREDIT gezeigt. Rudolf Krause und Markus Majowski spielen einen Bankkunden und einen Filialleiter, deren Rollen und Machtverhältnisse sich im Lauf eines Kreditantrages auf erfrischend komische Art neu ordnen.

http://www.bad-hersfelder-festspiele.de/spielplan/der-kredit.html

 

 

 

Zur Website der Stadt Bad Hersfeld Zur Website 10 Deutsche Festspielorte

Intendant Dr. Dieter Wedel

SPANNEND UND AKTUELL WIE NIE:
DIETER WEDEL INSZENIERT 2016 HEXENJAGD IN DER STIFTSRUINE IN BAD HERSFELD ALS POLIT-THRILLER

Dieter Wedels Wahl für seine eigene Inszenierung in der Stiftsruine ist auf ein Schauspiel gefallen, mit dem er die nächsten Bad Hersfelder Festspiele spannend und aktuell wie nie machen wird. Arthur Millers HEXENJAGD (Eröffnungs-Premiere: 24. Juni 2016 / 21:00 Uhr) ist ein Klassiker und beschäftigt sich mit einem zeitlosen Thema, das aber in diesen Zeiten einen besonderen Stellenwert hat. Täglich erleben wir in Sozialen Netzwerken sogenannten shitstorm, also moderne Hexenjagden, Neid und Missgunst führen on- und offline zu Hetze und Verunglimpfungen. Die Mechanismen einer Hexenjagd, die psychologischen Grundlagen und die Rollen sind übertragbar und Dieter Wedel wird mit seiner Inszenierung zu einer grundsätzlichen aber auch hoch aktuellen Diskussion beitragen.

Seiner Inszenierung gibt er den Untertitel „... und morgen sind vielleicht Sie dran!“ Der Regisseur zu seiner Auswahl: „HEXENJAGD – geschrieben als Parabel auf die Kommunisten-Verfolgung während der McCarthy-Ära – ist auch heute noch von verstörender Aktualität. Ein spannender Polit-Thriller und zugleich ein beklemmendes, bewegendes menschliches Drama“... [Weiterlesen]

Dieter Wedel ist einer der erfolgreichsten deutschen Filmemacher und renommierter Festspiel-Intendant. Nach seinem Studium an der Freien Universität Berlin promoviert er in Theaterwissenschaften, Philosophie und Literatur. Während seines Studiums leitet er die Studentenbühne der FU und inszeniert an verschiedenen Theatern. Nachdem ihn der damalige NDR-Fernsehspiel-Chef Dieter Meichsner nach Hamburg holt, schreibt und dreht Wedel mit 26 Jahren seine ersten Filme WILLI und GEDENKTAG. Einem großen Publikum wird er mit seinen Fernseh-Mehrteilern über den Hausbau der Familie Semmeling EINMAL IM LEBEN und die Fortsetzung ALLE JAHRE WIEDER bekannt. Ende der 70er Jahre gründet Dieter Wedel seine eigene Produktionsfirma und ist fortan Autor, Regisseur und Produzent großer Fernsehproduktionen wie KAMPF DER TIGER, WILDER WESTEN INKLUSIVE. Seine Fernseh-Mehrteiler „DER GROSSE BELLHEIM, „DER SCHATTENMANN, „DER KÖNIG VON ST.PAULI, „DIE AFFÄRE SEMMELING erhielten zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u.a. Grimme-Preise, Goldene Kameras, die Goldene Nymphe von Monte Carlo, Bambi, Bayerischer Filmpreis etc. 2011 erhielt er für „GIER den Jupiter-Award. Der Zweiteiler „PAPA UND MAMA, eine Scheidungsgeschichte erzählt aus der Sicht der Kinder, und MEIN ALTER FREUND FRITZ mit Veronica Ferres und Ullrich Tukur waren große Publikumserfolge.

2004 wurde Dieter Wedel, nachdem er schon seit 2002 die Festspiel-Aufführungen inszeniert hatte, Intendant der Festspiele in Worms und machte sie bundesweit bekannt. Im Sommer 2014 verabschiedete er sich aus Worms mit der Inszenierung des schwierigen und äußerst selten gespielten zweiten Teils von HEBBELS NIBELUNGEN. Wie im Jahr zuvor mit dem ersten Teil, erreichte er wieder eine Platzauslastung von über 99 Prozent. Ein Beleg dafür, dass man heutzutage auch mit schwierigen Stoffen und überaus anspruchsvollen Texten das Publikum anlocken und begeistern kann.

Dieter Wedel ist seit Herbst 2014 Intendant der Bad Hersfelder Festspiele.

Seine erste Saison in Bad Hersfeld war sehr erfolgreich. Auch in Bad Hersfeld konnte er Platzauslastung und Einnahmen deutlich steigern. Seine KOMÖDIE DER IRRUNGEN war wie alle anderen Inszenierungen der 65. Bad Hersfelder Festspiele ein Erfolg bei Publikum und Kritik. Sein Konzept für die Bad Hersfelder Festspiele wurde mit Begeisterung angenommen.

- Anzeige -
Spielplan 2016

Hier finden Sie unseren Spielplan für das Jahr 2016
Ensemble

Welche Stars Sie in 2016 bei den Festspielen sehen
Festspielpark

Kommen Sie mit und erleben Sie Theater unter freiem Himmel
Sponsoren

Werden Sie jetzt Partner und fördern Sie die Kultur
Bad Hersfelder Festspiele

Seit 66 Jahren Festspieltradition in Bad Hersfeld
Tickets

Bestellen Sie jetzt online Ihre Tickets

Das sagt die Presse

  • Die Komödie der Irrungen „Die Komödie der Irrungen“ ist in der Inszenierung des Intendanten eine skurrile, auf eine quietschfidele und souveräne Art sinnlose Mischung aus Shakespeare-Komödie und Wedekind-Zirkus. — Frankfurter Rundschau —
  • Temporeich und unterhaltsam hat Wedel ... inszeniert. Unterhaltung auf professionellem Niveau ist ein Markenzeichen des vor allem mit seinen Fernseharbeiten bekannt gewordenen Regisseurs ... — Göttinger Tageblatt —
  • Der Wedel-Effekt Seitdem Wedel in Bad Hersfeld agiert, bekommt das Festival wieder viel mehr (mediale) Aufmerksamkeit – der Wedel-Effekt. Wenn er bei einer Pressekonferenz den Saal betritt, entladen sich Blitzlichtgewitter. — WELT u.a. / dpa —
  • Starke Bilder, große Stimmen, kompakte Bühne: „Cabaret“ in Bad Hersfeld... Eine rasante, kluge und stimmungsvolle Inszenierung, ein starkes Ensemble und viel Liebe zum Detail ... — ECHO —
  • Charakterkopf Wedel habe sie gelockt Wedel erfüllte mit der Schauspieler-Riege sein Versprechen, mehr aus Film, Fernsehen und Theater bekannte Stars als sein Vorgänger Holk Freytag zu engagieren. Kirchberger, Hagen, Winter und Carrière betonten, wie wichtig es ihnen sei, mit Wedel zusammenzuarbeiten... — FAZ —
  • Wedel holt Fernsehstars nach Bad Hersfeld Blitzlicht-Gewitter in Bad Hersfeld: Bei den Theater-Festspielen sind erstmals Schauspieler und Stars dabei, die aus Film und Fernsehen bekannt sind. Sie kommen vor allem aus einem Grund... — FAZ —

- Anzeige -

Unsere Hauptsponsoren

Alle Partner

BAD HERSFELDER FESTSPIELE

Am Markt 1
36251 Bad Hersfeld

 

TICKET SERVICE

E-Mail senden
(0 66 21) 64 02 00


© 2015 Bad Hersfelder Festspiele. Alle Rechte vorbehalten. | Layout + Design: roe-designz.com, Bad Hersfeld | Programmierung und CMS: mirumedia, Ludwigsau