News rund um die Festspiele

Aktuelles

Intendant Joern Hinkel unterschreibt Vertrag bis 2022

Der Magistrat der Kreisstadt und der 48-jährige Festspielleiter einigten sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung.

Bürgermeister Thomas Fehling und Joern Hinkel unterzeichneten den neuen Vertrag auch bereits.

Joern Hinkel arbeitet seit 2014 für die Festspiele und ist seit Februar 2018 Intendant. Nach Ansicht des Magistrates habe er „das Intendantenamt unter schwierigen Umständen übernommen und die Festspiele mit Umsicht und Kompetenz durch eine sehr erfolgreiche Spielzeit 2018 geführt.“

Nachdem Joern Hinkel mit der Spielzeit 2019 seine ersten eigenen Planungen als Intendant vorlegte und sein Konzept sich durch einen hervorragenden Vorverkaufsstart bestätigt hat, beschloss der Magistrat der Kreisstadt Bad Hersfeld, den Vertrag des Intendanten vorzeitig zu verlängern.

Dazu Bürgermeister Thomas Fehling, Vorsitzender des Gremiums: „Wir freuen uns sehr, dass Herr Hinkel dieses Angebot angenommen hat. Damit haben wir nun Kontinuität bis 2022 und können mit ihm den eingeschlagenen Weg der Modernisierung der Festspiele weiter voranbringen. Wir werden zielgerichtet daran arbeiten, die Bad Hersfelder Festspiele als hessischen kulturellen Leuchtturm zu erhalten und zum führenden Freiluft-Theater in Deutschland zu machen.“
Im Namen des Magistrates hatte Fehling zuvor die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturstaatsministerin Monika Grütters, und den hessischen Ministerpräsidenten Bouffier über die Entscheidung unterrichtet.
Auch in diesem Schreiben machte er das volle Vertrauen der Stadt in Joern Hinkel deutlich: „Nicht nur auf der Bühne hat Joern Hinkel dabei eigene Akzente gesetzt; auch in der Bad Hersfelder Bürgerschaft, bei den politischen Entscheidungsträgern, den Partnern und den Medien hat er sich durch sein engagiertes Bekenntnis zu den Festspielen, seine Zugänglichkeit und seinen klugen Humor in kürzester Zeit großen Respekt und Anerkennung verschafft.“

Intendant Joern Hinkel: "Dem Magistrat und Bürgermeister Thomas Fehling bin ich dankbar für das Vertrauen, das sie in meine Arbeit setzen, und freue mich auf eine konstruktive und kreative Zusammenarbeit. Dass die Stadt Bad Hersfeld meinen Vertrag bis zur Spielzeit 2022 verlängert hat, ermöglicht es mir nun, längerfristig zu planen. Ich kann jetzt die Vorgespräche, die ich mit Regisseuren, Autoren, Komponisten und Schauspielern für die kommenden Jahre geführt habe, konkretisieren.

© K. Schönholtz

Komisch, rasant und mit schwarzem Humor: A LONG WAY DOWN

Im Schloss Eichhof sehen Sie die Erstaufführung nach einem Bestseller von Nick Hornby: A LONG WAY DOWN (Uraufführung: 20. Juli 2019/ 20:30 Uhr).

Die Dramaturgin der Bad Hersfelder Festspiele, Dr. Bettina Wilts hat den Roman erstmals für die Bühne bearbeitet und eine kurzweilige, amüsante, aber auch tiefgründige Fassung geschaffen. Christian Nickel wird A LONG WAY DOWN inszenieren. In den letzten Jahren stand er in Bad Hersfeld in Hauptrollen auf der Bühne der Stiftsruine. Für seine Rollen in HEXENJAGD und MARTIN LUTHER-DER ANSCHLAG erhielt er 2016 und 2017 den Großen Hersfeldpreis und in diesem Jahr für PEER GYNT den Zuschauerpreis.

A LONG WAY DOWN – schon der Titel ist doppeldeutig – ist die Geschichte von vier Menschen, die sich in einer Silvesternacht zufällig auf dem Dach eines Londoner Hochhauses treffen. Martin ist ein gefallener Medienstar, er hatte Sex mit einer Minderjährigen, im Gefängnis gesessen und Familie und Karriere ruiniert; Maureen pflegt seit fast 20 Jahren alleine und überlastet ihren schwer behinderten Sohn; John Julius, genannt JJ, wäre gerne ein Rockstar, fährt aber Pizza aus, und Jess, die aufmüpfige Politikertochter, weiß nicht, warum ihr Freund sie verlassen hat ...

Alle vier sind gekommen, um A LONG WAY DOWN, den LANGEN WEG NACH UNTEN zu nehmen. Das Hochhaus ist bekannt dafür, sich für Selbstmord besonders zu eignen. Aber sie entschließen sich, von ihren Plänen abzurücken und machen sich zunächst gemeinsam auf die Suche nach dem Freund von Jess, denn da gibt es einiges zu klären! Und sie vereinbaren, den Selbstmord erst einmal zu verschieben.

Vier fremde, sehr unterschiedliche Menschen, ihre Geschichten, Erfahrungen und Motive prallen aufeinander. Auf dem Weg zurück ins Leben entstehen berührende, komische und skurrile Szenen mit viel englischem Humor.

Weitere Informationen

ANNETT LOUISAN kommt im Juli in die Stiftsruine

Die Bad Hersfelder Festspiele werden auch im kommenden Sommer wieder Live-Konzerte anbieten und freuen sich, bereits den ersten Termin bekannt geben zu können. Annett Louisan, eine der erfolgreichsten deutschen Popsängerinnen kehrt 2019 auf die großen Live-Bühnen und am 29. Juli 2019 in die Stiftsruine zurück. Mit ihrem Mix aus Chansons und Pop made in Germany nimmt Annett Louisan nicht nur künstlerisch eine Ausnahmestellung ein. Über 10 Jahre nach ihrem Debüt gehört sie zu den prägenden Persönlichkeiten der deutschen Popmusik und gibt mit ihren Liedern immer wieder neue Impulse. Ihre sechs Alben platzierten sich durchgehend in den Top 10 der deutschen Charts.

 



(c) Thomas Faehnrich

Weitere Informationen

DER PROZESS und SHAKESPEARE IN LOVE im Sommer 2019

Zwei hochkarätige Schauspiele erwarten Sie im kommenden Sommer in der Stiftsruine.

Joern Hinkel inszeniert DER PROZESS von Franz Kafka - einen der ersten Psychothriller der Weltliteratur.

Er wird den PROZESS von Franz Kafka eigens für die riesige Bühne der Bad Hersfelder Stiftsruine bearbeiten: „Kafka ist ein lustvoller Beschwörer der kleinen Absurditäten des Alltags, ganz klar ein Vorbild für die peniblen Wortverwicklungen eines Loriot, für den schwarzen Humor der Coen-Brüder oder die surrealen Traumlandschaften eines René Magritte. Sein PROZESS ist ein Fest der Poesie des Scheiterns, ein Sammelsurium außergewöhnlicher Liebesszenen in leeren Gerichtssälen, dunklen Gängen, Nachbarszimmern, Büros und verwinkelten Küchenschränken, ein Zeremoniell des bürokratischen Irrsinns, ein schillerndes Panoptikum zärtlicher, hilfloser, finsterer, lebenshungriger Figuren und ein Plädoyer gegen die Verletzung der Grundrechte." sagt Joern Hinkel. 

SHAKESPEARE IN LOVE in der Regie von Antoine Uitdehaag hat das Publikum im Sommer 2018 amüsiert, berührt und überzeugt.  Wer es verpasst hat oder noch einmal sehen möchte, der wird sich freuen: SHAKESPEARE IN LOVE wird im kommenden Jahr (Premiere: 6. Juli 2019) wieder gezeigt.

Das Programm für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie und die Inszenierung im Schloss Eichhof wird demnächst bekannt gegeben.

Nutzen Sie den Frühbucherrabatt von 10 % bis zum 31. Dezember 2018 bei Sofortkauf von Karten für Schauspiele und Musicals auf nicht bereits ermäßigte Tickets.

Weitere Informationen

2019: Die Musicals FUNNY GIRL und HAIR in der Stiftsruine

Nutzen Sie den Frühbucherrabatt von 10 % bis zum 31. Dezember 2018 bei Sofortkauf von Karten für Schauspiele und Musicals auf nicht bereits ermäßigte Tickets.

Das Musical FUNNY GIRL feiert am 12. Juli 2019 Premiere. Stefan Huber (zuletzt hat er TITANIC mit riesigem Erfolg in Bad Hersfeld inszeniert) bringt die Geschichte der Fanny Brice auf die Bühne der Siftsruine: Die Entwicklung eines unscheinbaren Mädchens zu einem Star, vom hässlichen Entlein zum Broadway-Schwan. Alle Träume scheinen in Erfüllung zu gehen. Eine große Karriere, ein wunderbarer Mann – der sich dann aber als ruinöser Spieler entpuppt ...

Viele kennen die Geschichte und die Songs aus FUNNY GILR aus den Filmen mit Babara Streisand und wissen: mitreißende Songs wie PEOPLE, eine berührende Story aber auch bissiger Humor erwartet sie im kommenden Sommer. Auch die musikalische Leitung von Christoph Wohlleben und das Live-Orchester garantieren wieder höchste Qualität.

Und auch das Musical HAIR, inszeniert von Erfolgsregisseur Gil Mehmert, war im letzten Sommer ein riesiger Erfolg und komplett ausverkauft. HAIR wird noch einmal gezeigt (Premiere: 16. August 2019); auch in 2019 erklingen Songs wie LET THE SUNSHINE IN, AQUARIUS und GOOD MORNING, STARSHINE in der Stiftsruine.

Weitere Informationen

Frühbucherrabatt: 10 % bis zum 31. Dezember 2018

bei Sofortkauf von Karten für Schauspiele und Musicals in der Stiftsruine auf nicht bereits ermäßigte Tickets.

DER PROZESS
von Franz Kafka
Fassung für die Stiftsruine und Inszenierung Joern Hinkel
Premiere: 5. Juli 2019
Stiftsruine Bad Hersfeld

FUNNY GIRL
Musical von Jule Styne (Musik), Isobel Lennart (Buch) und Bob Merrill (Texte)
in der Übersetzung von Heidi Zerning
Inszenierung Stefan Huber
Musikalische Leitung Christoph Wohlleben
Premiere: 12. Juli 2019
Stiftsruine Bad Hersfeld

SHAKESPEARE IN LOVE
nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard
in einer Bühnenfassung von Lee Hall, mit Musik von Paddy Cunneen
Inszenierung Antoine Uitdehaag
Premiere: 6. Juli 2019
Stiftsruine Bad Hersfeld

HAIR
The American Tribal Love Rock Musical
Buch und Liedtexte von Gerome Ragni und James Rado
Musik von Galt MacDermot / Arrangements von Jeff Frohner
Deutsche Fassung von Frank Thannhäuser und Nico Rabenald
Inszenierung Gil Mehmert
Musikalische Leitung Christoph Wohlleben
Choreographie Melissa King
Premiere: 16. August 2019
Stiftsruine Bad Hersfeld

 

Weitere Informationen

Intendant Joern Hinkel

Vorwort des Intendanten Joern Hinkel

Liebe Festspiel-Besucher,

unsere Welt ist im Umbruch. Demokratien verschwinden, manche stillschweigend, manche mit lautem Getöse. In vielen Ländern wird der Ruf nach einem starken Anführer laut, zu misstrauisch sind die Menschen geworden gegenüber jahrelangen Bündnissen, alt eingesessenen Strukturen. Große „Volksparteien“ verlieren ihre Wähler – und die Nutznießer dieser Verunsicherungen sind Schreihälse, Angstmacher, Demagogen, Kraftmeier. Dabei wären in einer immer komplizierter werdenden Welt, die voller Hunger, Krieg und Flucht ist, voller religiösem und politischen Größenwahn, die gleichzeitig in einem unfassbaren Tempo täglich neue Technologien entwickelt, die immer vernetzter, durchsichtiger und undurchsichtiger wird, verantwortungsvolle Menschen vonnöten, um die Rahmenbedingungen für unser aller Leben mitzugestalten.

Wie konnte es so weit kommen? Was kann man dagegen unternehmen? Ist es möglich, aus der Geschichte und begangenen Fehlern etwas zu lernen? Leider kann ich diese Fragen nicht beantworten. Vermutlich gibt es keine zufriedenstellenden Antworten darauf. - Was wir tun können, ist uns gegenseitig zu erzählen und zuzuhören. Wie ist es anderen in den Zeiten von Revolution und Krieg ergangen? Wie gingen sie mit ihrem neu errungenen Frieden um? Was taten sie, ihn zu bewahren? Was für Zeugnisse haben uns Autoren, Komponisten, Historiker oder Maler hinterlassen? Wie spiegeln sich ihre Zweifel, Ängste und Hoffnungen in unserem Alltag wider?

Theaterspielen ermöglicht Simulation und Reflektion. Wir bemühen uns, so aufrichtig wie möglich emotionale Versuchsanordnungen zu schaffen, in denen Sie, liebe Zuschauer, sich wiederfinden und selbst befragen können: „Wie würde ich in einer solchen Lage handeln? Was würde ich empfinden? Halte ich das, was die Figur da auf der Bühne tut, für richtig oder falsch?“ - Ich wünsche mir, dass es unserem Darsteller-Ensemble und allen Mitarbeitern auf und hinter der Bühne gelingt, in die vergangenen Welten der Autoren einzutauchen, ihren Figuren Leben einzuhauchen, dabei gleichzeitig etwas über unsere eigene Zeit zu erfahren und unser Publikum zu verzaubern, zu bewegen und zu inspirieren.

Joern Hinkel
Intendant

- Anzeige -
Spielplan 2016

Hier finden Sie unseren Spielplan für das Jahr 2016
Ensemble

Welche Stars Sie in 2016 bei den Festspielen sehen
Festspielpark

Kommen Sie mit und erleben Sie Theater unter freiem Himmel
Sponsoren

Werden Sie jetzt Partner und fördern Sie die Kultur
Bad Hersfelder Festspiele

Seit 66 Jahren Festspieltradition in Bad Hersfeld
Tickets

Bestellen Sie jetzt online Ihre Tickets

Das waren die Bad Hersfelder Festspiele 2018


- Anzeige -

Unsere Hauptsponsoren

Alle Partner

BAD HERSFELDER FESTSPIELE

Am Markt 1
36251 Bad Hersfeld

 

TICKET SERVICE

E-Mail senden
(0 66 21) 64 02 00

© Bad Hersfelder Festspiele. Alle Rechte vorbehalten. | Layout & Design: roe-designz.com, Bad Hersfeld | Programmierung & CMS: mirumedia, Ludwigsau